Archiv der Abendveranstaltungen im MEZ

Abendveranstaltung

Referent: Andreas Wehr

Uhrzeit: 19:00–21:00

Bei den Wahlen am 16. Dezember 2019 erlitt die britische Labour-Party eine historische Niederlage. Die nur noch 203 Mandate im 650 Sitze umfassenden Unterhaus bedeuten ihr schlechtestes Ergebnis seit 1935!

Abendveranstaltung

Referent: Hans Bauer

Uhrzeit: 19:00–21:00

Was sind die Gründe für den Niedergang der Linken und für den Aufstieg der AfD bei den Wahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen?

Abendveranstaltung

Referent: Gerhard Hanloser

Uhrzeit: 19:00–21:00

Aus antideutschen Linken wurden Flüchtlingsfeinde, Souveränisten oder Verteidiger der Freiheitlich Demokratischen Grundordnung. In einer historischen Skizze soll dieser beispiellose Zerfall kritischen Denkens nachgezeichnet und aufgeklärt werden.

Abendveranstaltung

Referentin: Marianna Schauzu

Uhrzeit: 19:00–21:00

Die Fleischproduktion wird heute als eine der wichtigsten Ursachen für den Anstieg von CO2 und Methan in der Atmosphäre und damit für die Erwärmung des Erdklimas gesehen. Doch wie hoch ist deren Anteil wirklich?

Abendveranstaltung

Referent: Johannes Magel

Uhrzeit: 19:00–21:00

Die Bewegung Fridays for Future scheint aus dem Nichts gekommen zu sein. Demonstrieren hier spontan um das Klima besorgte Jugendliche oder ist die Bewegung das Produkt einer perfekt organisierten Kampagne, hinter der erhebliche finanzielle Mittel stecken?

Abendveranstaltung

Referentin: Karin Leukefeld

Uhrzeit: 19:00–21:00

Sanktionen sind heute zum bevorzugten Instrument der westlichen Welt geworden, um deren Ziele auch ohne den Einsatz unmittelbarer militärischer Gewalt durchzusetzen. Ihre Zerstörungskraft ist aber ähnlich hoch, sie verursachen gleichfalls massenhaft Not, Elend und für viele Menschen den Tod.

Abendveranstaltung

Referent: Christian Harde

Uhrzeit: 19:00–21:00

Der Sieg des bis dahin nur als Unterhaltungskünstlers bekannten Wolodymyr Selenskyj in den Präsidentschaftswahlen im Frühjahr 2019 zeigt, dass die Ukraine auch fünf Jahre nach dem Umsturz auf dem  "Euromajdan" keine innere Stabilität erreicht hat.

Abendveranstaltung

Referent: Winfried Wolf

Uhrzeit: 19:00–21:00

Seit 50 Jahren behauptet die Autoindustrie, es gäbe eine innere Reform der Autogesellschaft: mit Katalysator, mit spritsparenden Autos („Swatch-Car“), mit „Biosprit“. Jetzt also das Elektroauto. Die Elektromobilität beschleunigt aber den Klimawandel.

Abendveranstaltung

Referent: Stephan Krüger

Uhrzeit: 19:00–21:00

Digitalisierung und künstliche Intelligenz gelten als die Topoi der kommenden Entwicklung. Sie werden nicht nur die Produktionsprozesse, sondern auch die privaten Lebensverhältnisse gravierend umgestalten. Sie werden sowohl als künftige Heilsbringer wie auch als Gefährdungspotenziale für Arbeitsbedingungen und Beschäftigung angesehen.

Abendveranstaltung

Referent: Rainer Fischbach

Uhrzeit: 19:00–21:00

Es geht um Verkehrspolitik. Das heißt, Naturverbrauch und Emissionen, insbesondere die von klimawirksamen Gasen,
müssen in den nächsten drei Jahrzehnten entscheidend reduziert werden. Doch dabei muss es um eine sozial verträgliche Problemlösung gehen.

Der Newsletter des MEZ Berlin

Der MEZ-Newsletter wird, mit Ausnahme der Sommerpause, monatlich versandt. Wir informieren Sie darin über die im MEZ stattfindenden Veranstaltungen sowie über das Erscheinen von Publikationen.