Alle Veranstaltungen des MEZ BERLIN

Straße im Widerstand

24.02.2017

19:00 - 21:00 Uhr

Auf den Spuren des Arbeiterwiderstands der 30er Jahre im Charlottenburger "Roten Kiez"

Film und anschließende Diskussion mit Harald Marpe vom Kiezbündnis Klausenerplatz am Freitag, dem 24. Februar 2017, um 19 Uhr.

Der Film ist inspiriert von dem Roman „Unsere Straße. Eine Chronik“ des deutschen Schriftstellers Jan Petersen. Der Roman gilt als der einzige anti-nationalsozialistische Roman, der in Hitlerdeutschland selbst geschrieben und noch während der Zeit des Dritten Reiches im Ausland veröffentlicht wurde. Ort der Handlung ist hauptsächlich die Wallstraße, die heutige Zillestraße in Berlin-Charlottenburg.

Weiterlesen …

Selbstverwaltete Betriebe - das lehrreiche argentinische Beispiel

03.03.2017

19:00 - 21:00 Uhr

Eine Veranstaltung mit Jörg Roesler am Freitag, dem 3. März 2017, 19 Uhr

In Zeiten der Krise kommt es immer wieder zur Besetzung von Betrieben, die Konkurs angemeldet haben, durch die Beschäftigten, die sie anschließend in eigener Regie weiterführen. Zuletzt sorgten Betriebsbesetzungen in Griechenland für Schlagzeilen.

Weiterlesen …

Der Finanzmarktkapitalismus - Wie er entstanden ist und wie er überwunden werden kann

18.03.2017

11:00 - 16:00 Uhr

Seminar in Kooperation mit der Marx-Engels-Stiftung am Sonnabend, dem 18. März 2017, von 11 bis 16 Uhr

Mit den Referenten Mohssen Massarrat und Stephan Krüger

Spätestens seit dem Beginn der zweiten internationalen Finanzkrise 2007 gibt es einen Konsens darüber, dass der Finanzmarktkapitalismus die bestimmende Form des gegenwärtigen Kapitalismus ist. Streit gibt es aber unter marxistischen Ökonomen aber über die Ursachen, die zu seiner Entstehung geführt haben, und wie man den Finanzmarktkapitalismus daher zu bewerten hat.

Weiterlesen …

Zwischen Markt und Emanzipation - Über die heutigen Probleme realistischer Malerei

24.03.2017

19:00 - 21:00 Uhr

Veranstaltung mit dem Maler Hans-Jürgen Schöninger am Freitag, dem 24. März 2017, 19 Uhr

Mit der Niederlage des Sozialismus ist auch die realistische Malerei aus dem Kunsthandel, aus Museen und damit bei vielen Menschen auch aus dem Alltagsbewusstsein weitgehend verschwunden. Dessen ungeachtet gibt es auch heute Maler, die sich ihr weiterhin verpflichtet fühlen.

Weiterlesen …

Frankreich vor den Präsidentschaftswahlen

30.03.2017

19:30 - 21:30 Uhr

Eine Veranstaltung mit Pierre Lévy am Donnerstag, dem 30. März 2017, 19.30

Die französischen Präsidentschaftswahlen im April sind nicht allein für das Land von großer Bedeutung. Weitreichende Folgen könnten sie auch für die Europäische Union haben. Ein Sieg von Marine Le Pen vom Front National lässt die Aufgabe des Euros und sogar den Austritt Frankreichs aus der EU wahrscheinlich werden. Eine Desintegration der gesamten Union wäre die Folge.

Weiterlesen …

Kommt jetzt die Europa- Armee?

06.04.2017

19:00 - 21:00 Uhr

Über die Perspektiven einer forcierten Militarisierung der EU  

Eine Veranstaltung mit Jochen Scholz am Donnerstag, dem 6. April 2017, 19 Uhr

Die Bemerkung von US-Präsident Donald Trump, die NATO sei „obsolet“ hat die Herrschenden in Europa zutiefst erschreckt. In Reaktion darauf riefen sie sofort nach der Stärkung der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik, nach steigenden Rüstungsausgaben in den EU-Ländern und nach dem Aufbau einer Europa-Armee.

Weiterlesen …